AG: Expert*innen in eigener Sache

AG „Expert*innen in eigener Sache“
des Aktionsbündnisses Teilhabeforschung

Das Aktionsbündnis richtet eine neue Arbeitsgruppe ein, die sich an Menschen mit Behinderungen richtet, um sich mit Forschungsfragen auseinanderzusetzen.
Zurzeit fehlt es an Netzwerken bzw. Plattformen, die den Kontakt zwischen Menschen mit Behinderungserfahrungen und Wissenschaft herstellen bzw. koordinieren.
Folgende Fragestellungen sind dabei von Interesse:

  • Wie können gemeinsame Forschungsvorhaben mit Wissenschaftler*innen mit und ohne Behinderung und interessierten Menschen mit Behinderung entstehen und durchgeführt werden?
  • Wie können wir vom Gegenstand der Forschung zum Experten im Rahmen partizipativer Forschung werden?
  • Wie  können "Betroffene"  ihren gleichberechtigten Platz in partizipativer Teilhabe-forschung finden und behaupten?

Beteiligung an Teilhabeforschung auf Augenhöhe erfordert Wissen, den Erfahrungsaustausch mit anderen Expert*innen in eigener Sache und natürlich auch das nötige Selbstbewusstsein, um sich zu  Forschungsthemen zu äußern.

AG: Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung

Die Arbeitsgruppe stellt bis auf weiteres ihre Tätigkeit ein.

Leitung:

Barbara Vieweg

AG: Partizipative Forschung & Forschungsmethoden

Leitung:/Stellv. Leitung:

Dr. Vera Tillmann (Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport, Köln)

AG: Teilhabeberichterstattung

Treffen am: 16.02.2017 oder 02.03.2017 in Berlin
   
Leitung:
Andreas Bethke

AG: Begriffe und Theorien

Leitung:/Stellv. Leitung:

Prof. Dr. Henning Daßler (Fulda) / Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann (Bochum)